Samstag, 16. Oktober 2010

Lampions

Wie in den vergangenen Jahren fand gestern Abend die jährliche Lampionfahrt (2007/2008/2009) statt. Zwar kam erst einmal keiner zu dem Zeitpunkt, der im Programm stand, und ich hatte, nachdem ich zum Bootshaus gehetzt war, einige Zeit zu warten (ein durchgehendes Motiv dieser Woche) aber schließlich trafen nach und nach doch erstaunlich viele Teilnehmer zu dieser Traditionsveranstaltung ein.
Noch bei reichlich Tageslicht versahen wir die Boote mit Lampions, Laternen und Lampen verschiedenster Natur. Roland brachte seine erprobte Lampion-Takelage an und wir trugen die Boote gemeinsm an den Anleger und setzten sie ins Wasser.
Da hielten wir uns dann erneut ein ganzes Weilchen auf weil immer noch Nachzügler eintrafen (sogar Kinder! - für die ist diese Veranstaltung ja eigentlich gedacht).
Dann paddelten wir los. Es wurde so rasant dunkel, dass ich an der Neckarinselspitze - zu der ich voraus geeilt war - trotz Notstativ (die halbe Polingstange) keine scharfen Bilder mehr machen konnte. Rolf hat mit seiner Nikon jede Menge Bilder gemacht, die sicher wesentlich besser geworden sind. Wir paddelten an der Tübinger Neckarfront vorbei bis zur Steinlachmündung. Dann ging es wieder bergauf und am Bootshaus angekommen wurde ein gewaltiges Lagerfeuer entzündet.
Die Lampionfahrt ist immer wieder eine nette Veranstaltung, bei der die jüngsten und ältesten Vereinsmitglieder zusammenfinden und einen harmonischen Abend miteinander verbringen. Gut, dass wir so etwas auch machen.