Samstag, 30. November 2013

Wolkennachmittag

Nach einem netten Vormittag mit den Paddelfreunden, die bereit waren Matthias bei seinem Umzug zu helfen, bin ich am Nachmittag noch zum Bootshaus gefahren um meine Ständerbohrmaschine dort auf der Werkbank für Hannes zu deponieren.

Er will exakte Löcher bohren und ich brauche die Bohrmaschine eher selten. Im Bootshaus kann sie jetzt ein Weilchen stehen bis ich sie wieder in meine unaufgeräumte Werkstatt hole.


Weil ich schon mal da war und der bewölkte Himmel nicht gerade den Eindruck machte, dass aus ihm nächstens jede Menge Regen zu erwarten war, habe ich das Boot herausgeholt um eine kleine Neckarinselrunde zu paddeln. Die Bilder, die dabei entstanden sind, sind weniger lichtdurchflutet als die vom Mittwoch. Aber die Stadt und die leeren Stocherkahnanleger sind dennoch immer wieder ein erfreulicher Anblick.



Gegen Ende meiner Neckarinselrunde kam sogar ein wenig Sonne hervor. Es gelang ihr aber nicht mehr bis zum Neckar durch zu dringen.


Schließlich bockte ich das Boot auf, befreite den Anleger vom angeschwemmten Schlamm und nahm einen Eimer Neckarwasser mit um den Rumpf des Bootes einigermaßen sauber zu wischen. Es hat sich doch wieder allerhand Dreck daran fest gesetzt.


Ich will damit kommenden Sonntag auf die Jagst und einen guten Eindruck machen. Stefan hat die fast schon traditionelle Jagstfahrt im Canadier Forum ausgeschrieben und es haben sich allerhand potentielle Teilnehmer gemeldet. Wenn das Wetter mitmacht werden von uns  Tübingern auch wieder (wie 2010 und 2011) einige mit dabei sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten