Freitag, 27. Februar 2015

Zeltzubehör


Diese Woche traf ein Paket aus der "Nordheide" ein. Ich hatte sehr spontan eine Zelthutze bestellt, die neuerdings bei Albert im Angebot ist und die meine Paddelkumpanen schon seit fünf Jahren haben. Ich ziehe es zwar vor mein Tarp zwischen Bäumen abzuspannen, aber manchmal sind einfach keine da.

Weil ich schon dabei war und mir zum Abschied aus meiner alten Abteilung ein größeres Geldgeschenk gemacht wurde, bestellte ich noch sündhaft teure japanische Heringe weil die Kunsstroffteile an den französischen, die ich in Benutzung habe, allmählich kaputt gehen. Die japanischen Heringe gelten als grundsolide und machen auch den Eindruck, dass sie nicht kaputt zu bekommen sind.

Beigelegt hat Albert noch zwei Aufnäher. Den mit Alberst Firmensymbol hat mir mein jüngster Sohn gleich abgeschwatzt. Den vom "Tentip Owners Club" bin ich nicht losgeworden. Ich kann ihn leider auch nicht brauchen weil mein Tipi ja noch eine altehrwürdiges Moskoselkåta ist.

Den Namen hatten die Zelte bevor sich die Firma ins international geläufigere "Tentipi" umbenannt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten