Donnerstag, 6. November 2014

Polingtreffen light?


Vor einigen Tagen habe ich im Canadierforum angefragt, ob Interesse an einem eintägigen Polingtreffen besteht. Inzwischen haben 165 Personen - das sind 3,8% der Forenmitglieder und damit wohl die überwiegende Gesamtheit der Aktiven in diesem Forum - die Frage gelesen.

Der Umstand, dass bislang niemand eine Antwort verfasst hat, demonstriert, dass Poling ganz und gar nicht im Fokus deutscher Canadierpaddler steht. In diesen Kreisen ist ein "Knick in der Kniematte" und "schönes Paddeln" erheblich bedeutsamer als eine Technik, die Geschick, Körperbeherrschung, Verständnis für Strömungslehre und allerhand Kondition erfordert.

Mir fällt es etwas schwer das zu akzeptieren, aber ich finde mich allmählich damit ab, dass offenbar nur wenige Spaß an dieser Sonderform des Canadiersports haben können. Überdies stellt sich nun heraus, dass der Flussabschnitt, auf dem wir das Treffen veranstalten wollten, Restriktionen unterliegt, die mir nicht bewusst waren und auch angesichts der Unmengen Leihbootfahrer, die dort im Sommer unterwegs sind, völlig unverständlich bleiben.

Kommentare:

  1. Nicht ärgern, sondern rausgehen und Spaß haben. Macht ihr halt was Besonderes :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Axel, zum Glück können nicht alle den Boden ihres Gewässers erreichen. daher finde ich es nicht schlimm einer Minderheit anzugehören. Weiterhin viel Spaß am ungewöhnlichen für dich.
    Peter

    AntwortenLöschen