Samstag, 14. Januar 2017

Grunderwerb

Die Besichtigung eines zum Verkauf stehenden Geländes in Neckarnähe hat mich dem Entschluss näher gebracht weiteren Grundbesitz anzuhäufen. Dies allerdings vorwiegend zum Zweck der Unterbringung von Booten. Ich habe zu viele Boote angesammelt, kann sie - auch wenn sie allsamt häufiger genutzt werden als manch andere dort lagernden Boote - nicht länger alle im Bootshaus lassen und muss mich nach einer Alternative umsehen. Hier ist sie!


An Stelle des schmalen Gewächshauses auf dem Bild oben wird hoffentlich bald ein grünes Lagerzelt (z.B. 4 x 6 Meter) stehen, dessen Einrichtung ich mir ungefähr so vorstelle:


Ich hatte Zeit zum Malen. Die Proportionen mögen nicht ganz stimmen (die langen Boote auf der Zeichnung müssten gut 5.5 Meter lang sein - meine längsten Boote haben eine Länge von 5,20 Metern) aber es wird deutlich, dass ich mindestens neun Boote, - auf vier Meter Breite - sogar 13 unterbringen kann und dann immer noch einen breiten Mittelgang und Platz für weiteren Kleinkram habe.

Das geräumigen Grundstück, das ich mir da angesehen habe und in der kommenden Woche offiziell in Begleitung des Vorbesitzers besichtigen werde, ist ziemlich zu gewuchert. Es hat keine Zufahrt für Autos. Boote müssen also reingetragen werden. Es ist recht abschüssig und auf einer länglichen Terrasse steht eine solide Holzhütte, in die zwar keine Boote passen, die aber zu anderweitigen Vergnügungen einlädt. Auch wenn ich wenig gärtnerische Ambitionen habe sehe mich schon kleingärtnerisch verspießern und es geht mir gut bei diesem Gedanken.

Kommentare:

  1. Miesmachen will ich ja nicht - bloß gibt es halt so Leute wie Vandalen und Brandstifter und risikofreudige Versicherer gibt es vermutlich auch nicht. (Rhetorisch nennt man sowas wohl protestatio facto contraria).
    Lässt sich denn bei den Kleingärtnern der Umgebung so eine Art Faktencheck in Bezug auf diese Probleme machen? Sonst wärs ja ideal.
    Die Variante mit Text bei den Fotos gefällt mir deutlich besser - danke für die regelmäßige Unterhaltung!
    Schöne Grüße
    Thomas (MdS - Mitglied der Spaßgesellschaft)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe die Risiken abgewogen. Ganz ohne geht nix.
      In dem Umfeld gibts (bisher) keinen Vandalismus.

      Löschen
  2. Sach Bescheid wann ich mit Säge, Balkenmäher und Machete antraben darf.

    AntwortenLöschen