Sonntag, 30. Juni 2013

Morgenfahrt


Weil das ganze Wochenende verplant war konnte ich lediglich am Sonntagmorgen eine kleine Morgenpaddelei unternehmen. Ich paddelte runter zum Stadtwehr. Der Neckar war noch völlig ruhig. Ich war alleine unterwegs obwohl die Sonne schon schien.

An der Steinlach bog ich ein um in ihr ein wenig flussaufwärts zu paddeln. Der Pegel war sehr niedrig aber ich kam berührungsfrei über die Schwelle unter der Steinlachbrücke. Bereis von dort sah ich, dass das letzte Hochwasser auch da Folgen hinterlassen hat.

Die kleine Schwelle unterhalb der Fußgängerbrücke und die dahinter liegende unter der Eisenbahnbrücke sind von Geröllmassen überdeckt. Jetzt hat sich deutlich weiter unten eine Schwelle gebildet, die bei etwas höherem Pegel sicher eine richtig herausfordernde stelle für Poling bilden wird.


Bei Niedrigwasser wie heute ist diese Schwelle für Boote unüberwindbar. Ich werde nächstens mal bei ähnlichem Pegel mit wassertauglichem Schuhwerk wieder kommen und das ganze Geäst, das da im Geröll steckt  entfernen. Wenn dann wieder mehr Wasser fließt versuche ich mit der Polingstange hinauf zu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten