Donnerstag, 4. September 2014

Neue Schnürsenkel

Ich hatte zuletzt dicke fette knallrote schwimmfähige Leinen als Verschnürung der Luftsäcke an der runderneurten Viper angebracht. Die kamen mir gleich von Anfang an überdimensioniert vor, aber ich habe keine adäquate Alternative gefunden.

Heute nun habe ich auf dem Rückweg von der Arbeit beim inzwischen "ehemaligen" Woick (neuerdings "Globetrotter") in Bernhausen passende grüngelbe Reepschnur bekommen, die ich auch gleich am Abend ins Boot geflochten habe. Das gefällt mir jetzt viel besser.

Bei der Gelegenheit bekam auch gleich den nagelneuen Gaja-Luftsack im Heck, der von Anfang an Luft verloren hat, wieder Luft. Es ist ärgerlich, dass der irgendwo ein Leck hat. Ich habe ihn vor Monaten gekauft und kann ihn schwerlich jetzt noch umtauschen.

Leider konnte ich das Boot nach vollbrachter Arbeit nicht wieder zurück ins Dachgebälk wuchten weil darunter irgendjemand seit inzwischen einer vollen Woche ein Zelt zum Trocknen aufgebaut hat. Ich habe das mit meinem Zelt auch schon gemacht. Einen Tag lang. Dann ist so ein Zelt erfahrungsgemäß trocken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten