Montag, 14. Juni 2010

Soča - Ökologie

Donnerstag, 10.06. – Ökologie im weiteren Sinn des Begriffs war das Thema des heutigen Vormittags. Ein Verhaltenskodex von Paddlern in fremden Revieren, Kulturen, Religionskreisen und – vor allem – in der schützenswerten Natur wurde erörtert. Das war aufschlussreich und wurde abschließend durch Übungen zur Bestimmung der Gewässergüte anhand des Auftretens von „Leitorganismen“ abgerundet. Wie Schulkinder liefen wir am Ufer entlang, drehten Steine um und sammelten Insektenlarven, Würmer und Schnecken ein um sie anschließend zu bestimmen und die Gewässergüte von Soča und Koritnica zu bestimmen. Unterwegs begegnete mir die ca. 30cm lange Eidechse und an einem Baumstumpf rangelten sich zwei kleine Schlangen.

Am Nachmittag ging es erneut auf die obere Hausstrecke – es wurden wieder Gruppen gebildet, in denen die Teilnehmer abwechselnd die Führung übernahmen und das Lehrteam konfrontierte uns mit Problemsituationen, die es zu bewältigen galt. So mussten wir z.B. einmal ein verklemmtes Boot mittels Flaschenzug lösen.
Ich musste feststellen, dass sich – wohl durch die langen und rauen Tragepassagen – in meinem Boot der Bulkhead rechts gelöst hatte. Der Sitz wackelte auch immer mehr (das war mir schon kurz vor dem Kurs aufgefallen) und an einem zentralen D-Ring löst sich ebenfalls die Verklebung – das Boot ist marode.

Keine Kommentare:

Kommentar posten