Dienstag, 5. August 2008

341. Paddelkrise

Nachdem ich nun mein Lieblingspaddel vor 14 Tagen auf der Nagold geschrottet habe, habe ich mich ja vielfältig umgetan um an Ersatz zu kommen. Nun prasseln die Angebote auf mich herein. Die ganzen Luxuspaddel, die ich mir da neulich ausgesucht habe, sind alle viel zu teuer, die professionelle Reparatur des Paddels kostet soviel wie ein mittelpreisiges Neues oder – wie sich jetzt erweist – wie zwei gebrauchte Schlegel-Paddel, die der Vorbesitzer mir gestern Abend angeboten hat weil er seine Paddelkarriere beendet hat. Da habe ich mal kurz entschlossen zugesagt obwohl mich der Umstand, dass jemand seine „aktive Zeit“ so abschließt etwas betroffen macht.

Vorher noch hat Felix aus dem Wildwasserforum mir sein Ty Warp günstigst angeboten, das ich aber erst haben kann, wenn sein neues Luxuspaddel aus den USA eingetroffen ist. Da habe ich ebenso kurz entschlossen Ja gesagt. Das Angebot kam zustande nachdem ich einen Thread mit einer Frage zur Qualität dieser Paddel gestartet hatte – ich war auf ein erstaunlich günstiges Angebot (Glas/Kevlar / Kevlar ) gestoßen.

Das Paddel von Claudius, das ich mal ausprobiert habe, ist – wie sich nun zeigt – ein sehr günstiges Robson Son . Damit bin ich auch ausgesprochen gut zurecht gekommen und es macht den Eindruck, dass es äußerst robust ist, was man von meinem Schlegel und dem Ty Warp nicht behaupten kann – die sind eben steif und leicht. Das Robson ist etwas schwerer und – sagen wir mal – weicher. Das ideale Ersatzpaddel.


Noch am gestrigen Vormittag hatte ich bei Jochen Mergner angefragt, ob er sein Touring-Paddel mit einem Wildwasserschaft versehen und günstig anbieten kann – wenn er jetzt antwortet werde ich vermutlich schlechten Gewissens absagen um mich nicht völlig zu verausgaben.

Wenn ich nun also statt einem neuen Paddel für das kaputte (das ich selbstverständlich jetzt irgendwann auch noch reparieren will – Micha gibt mir Material und ich habe auch schon einen Plan, wie ich’s machen will) drei gebrauchte bekomme werde ich in unersättlicher Gier auf die nächste Weihnachtswunschliste auch noch das Robson Son setzen damit ich für die steinigen Abschnitte stets ein geeignetes Ersatzpaddel im Boot habe.

So wird aus einem kaputten Paddel gleich ein ganzes Rudel an Ersatzpaddeln. Das gibt Sicherheit in Anbetracht weiterer zu erwartender Missgeschicke...

Keine Kommentare:

Kommentar posten