Dienstag, 14. Juli 2009

Schaukelstudie

Von Klemens habe ich inzwischen die Bilder bekommen, die er gemacht hat als ich durch die Reusswelle gefahren bin. Ganz selbstverliebt habe ich aus der umfänglichen Serie der ersten Abfahrt (es gab zwei) eine kleine 'Schaukelstudie' zusammengestellt.
Bei meiner zweiten Abfahrt, die ich weiter links angelegt habe, um dann ans richtige Ufer zum Rücktransport des Bootes zu den Zelten zu kommen, musste ich aber hinter den Wellen feststellen, dass sich da ein beachtlicher Pilz bildet, der das Boot ziemlich abrupt zum Stillstand bringt. Rolf hat das gefilmt. Bei Sekunde 16/17 kommt der Pilz.


Axel canoeing the Reuss-wave from Toolboxafloat on Vimeo.

Die Surfer erzählten uns, dass der gegenwärtige Pegel (225 km/sec) fürs Surfen eher ungünstig sei - er müsse unter 180 oder über 240 liegen damit die Welle optimal stehe. Der Versuchung selbst mal zu surfen widerstand ich da auf der rechten Seite absehbar war, dass ich kentern würde weil der Einfahrtswinkel notwendig flach ist und es links zu Gedrängel mit den eifrig übenden Surfern gekommen wäre.

Keine Kommentare:

Kommentar posten