Samstag, 8. Januar 2011

Die Starzel im Januar

Gestern haben wir noch am Abend sehr spontan eine Starzeltour zu dritt vereinbart und heute morgen habe ich knapp zwei Stunden vor Beginn der Fahrt ein Bündel Textnachrichten an allerlei Paddelkomplizinnen und -komplizen mobiltelefonisch verschickt, so dass wir letztendlich zu sechst unterwegs waren.

Wir trafen uns um 11:00 Uhr in Rangendingen beim Sägewerk (nachdem wir zuvor ein Rückholauto in Bieringen deponiert hatten), setzten die Boote in das hellbraune Starzelwasser, dass bei einem Pegel von ca. 60cm richtig flott dahinrauscht, und befanden uns flugs auf dem Weg zurück ins Neckartal. Dieser Wasserweg wird allerdings von drei Wehren unterbrochen und an zwei Stellen lagen Bäume derart ungünstig im Bach dass wir sie umtragen mussten. Glücklicherweise konnten wir die quer liegenden Bäume immer rechtzeitig wahrnehmen, so dass es zu  keiner einzigen brenzligen Situation kam.

Früher gab es da sogar noch ein viertes Wehr aber das wurde im vergangenen Jahr zu einer rauen Rampe umgewandelt, die wir beim heutigen Wasserstand unbesehen hinunter sausen konnten (wir haben sie natürlich trotzdem erst einmal gründlich in Augenschein genommen - nicht auszudenken, was wäre, wenn darin ein Baum quer läge...)

An der alten Holzbrücke haben wir auf der Wiese wieder Pause gemacht. Leider verschwand gerade in diesem Zeitraum die Sonne hinter Wolken. Sonst hatten wir blendendes Wetter und milde Frühlichgstemperaturen. Anschließend ging es weiter auf der hellbraunen Brühe, die an einigen Stellen in erfreulich lang gestreckten Wellen ins Tal rauschte.

Hier und da kam es zu der einen oder anderen Umtragung - hier hat Klemens eine besonders stimmungsvolle im Bild fest gehalten:
Schließlich kamen wir nach ca. vier Stunden in Bieringen an.
Als Auftaktfahrt in der Rubrik "leichtes Wildwasser" für dieses Jahr scheint mir diese Starzelfahrt in jeder Hinsicht geglückt.Morgen soll es auf mittelschweres Wildwasser gehen. Wir wollen auf die Große Enz. Ich hoffe der gegenwärtig hohe Pegel bringt meine persönliche Schwierigkeitenskala nicht zu sehr durcheinander.

Diese Bilder (und einige von Klemens) habe ich in einer Bilderschau abgelegt.
Frühere Starzelberichte gibt es auch: Februar 2010, April 2009, April 2008 mit seperaten Bildern und Dezember 2007

Keine Kommentare:

Kommentar posten