Dienstag, 10. April 2012

Letzte Sonne


Vor Eintreffen des angekündigten Schmuddelwetters verwöhnte uns heute morgen noch einmal strahlender Sonnenschein. Ich hatte mir für heute allerhand vorgenommen und verschob einen guten Teil meiner geplanten Gänge und Besorgungen auf die kommenden Tage um noch einmal paddeln zu gehen.

Beim Bootshaus startete ich Flußauf, übertrug die beiden Steinwurfwehre und das Hirschauer Wehr und paddelte auf der seenartigen Wasserfläche darüber bis zu meiner Badestelle aus dem letzten Sommer (hier und da). Sie ist infolge der Hochwasser in einem jämmerlichen Zustand.

Ich werden wohl bei meinem nächsten Badeausflug Hammer und Nägel mitbringen müssen.


Auf dem Rückweg traf ich noch René, mit dem ich mich für morgen verabredet habe. Wir werden die Lampen im Bootshaus umhängen. Dadurch, dass ich viele ungenutzte Boote an die Decke gehängt habe, werden einzelne Lampen verdeckt und können das Bootshaus nicht länger so ausleuchten, wie sie das tun sollten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten