Montag, 10. Dezember 2007

183. Paddel ersteigert

Letzte Woche habe ich in einem Online-Auktionshaus ein Paddel ersteigert. Der Händler gab an, dass es sich um ein Paddel der kanadischen Firma Clipper handelt- er hat es auf einer Bootsmesse irgendwann in den 90ern erstanden. Wahrscheinlich ist es ein Grey-Owl-Paddel mit einem Clipper-Stempel - so welche verkaufen sie auch heute noch. Diese westkanadische Firma stellt außerordentlich hochwertige Canadier her und es kann angenommen werden, dass die Paddel, die sie dazu liefern - woher sie sie auch beziehen - von ebenso hoher Qualität sind. Das Paddel selbst hat eine Länge von 140cm - das sind 54' - und damit komme ich ganz gut zurecht (auch wenn mir 3 cm mehr lieber wären). Es ist sehr leicht (675gr.), hat aber - entgegen meinen insgeheimen Hoffnungen - keine Glasgewebe-Beschichtung am Paddelblatt. Dafür ist der Schaft ähnlich schmal wie bei meinem Lieblings-staight-shaft-Paddel, einem Red-Tail (ebenfalls aus Kanada). Clipper-Canadier kann man in Europa nur kaufen wenn man den dänischen Importeur beauftragt, einen davon bei einer seiner sehr gelegentlichen Bestellungen mit in den Container packen zu lassen. Ich habe unlängst mal mit ihm telefoniert und er gibt an, dass er nur sehr sporadisch Boote ordert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten