Freitag, 18. Oktober 2013

Keine Lampionfahrt

Da immer noch recht heftige Strömung auf dem Neckar ist wurde die für heute eigentlich geplante Lampionfahrt abgeblasen. In den vergangenen Jahren war das immer eine nette Aktion anlässlich derer ein ganz anderes Publikum ans Bootshaus kommt als gewöhnlich. So auch heute.

Erstaunlicherweise waren aber auch einige Trainingswillige da und Andrea, Jolanda und ich entschlossen uns die Boote mit dem Bootswagen hinauf zur rauen Rampe zu rollen damit wir nicht gegen die Strömung anpaddeln mussten.

Da oben tollten schon Klemens und René im rauschenden Neckarwasser. Die Welle unterhalb des Schwalls war leider zu flach aber die nachfolgenden Wellen luden zu Traversierübungen sein.


Micha war so nett Anna das Boot hinauf zu tragen und nahm dann freundlicherweise den Bootswagen gleich wieder mit. Sie fuhr mutig alleine den Schwall hinunter.


Allmählich wurde es dunkler und meine Aufnahmen missrieten mehr und mehr. Die von Andrea (links), die zwei Mal den Schwall hinunter polterte, finde ich allerdings außerordentlich gelungen. Man muss allerdings dazu sagen, dass es sich um ein Kajak handelt.

Zurück am Bootshaus saß die Lampionfahrt-Gesellschaft friedlich und gut illuminiert ums feuer und grillte. Die Fahrt war zwar ausgefallen aber die Laternen erfüllten dennoch ihren Zweck.


Keine Kommentare:

Kommentar posten