Samstag, 2. August 2014

Bauwagen und Bautätigkeit


Gestern Abend haben Karsten und Eckhard einen Bauwagen zum Bootshaus geliefert, den Karsten auf der Schwäbischen Alb für wenig Geld aufgetrieben hat. Mit dessen Hilfe soll meine Idee, ein mobiles Zuhause für kurze Boote zu schaffen umgesetzt werden.

Wir müssen das überquellende Bootshaus effizienter nutzen und die Kurzboote lassen stets viel leeren Raum. Im Bauwagen wären sie besser aufrgehoben. Allerdings, ist der Bauwagen, den Karsten da besorgt hat, so hübsch, dass sich darin auch ein styliger Jugendraum oder - wenn wir Alten schneller sind - eine perfekte Sauna einrichten ließe. Die Entscheidungen sind noch nicht gefallen und wir können ja weiter die Augen nach ähnlich günstigen Angeboten offen halten.


Vor der Kulisse dieses schmucken Vehikels trafen wir uns also gestern Abend. Die meisten beschäftigten sich mit Training auf den braunen Neckarwasserfluten, Wolfgang, Claudius und ich hatten andere Pläne: Wir brachen auf um quer liegende Bäume zu beseitigen. Matthias und Rolf kamen mit den Rädern auch dort hin und Matthias machte Aufnahmen von unserer Aktion.


Claudius waren diese Bäume bei der Fahrt in der vergangenen Woche aufgefallen. Sie mussten mühsam umtragen werden und stellen ein akutes Risiko bei künftigen Fahrten dar. Wir schritten zur Tat.

Wolfgang rüstete sich fachgerecht aus, ich sicherte von oben, Claudius räumte unten auf.


Wolfgang hatte keine Skrupel seine Säge auch mal nass zu machen und das Wasser schoss oftmals weit nach oben. Der Baum wurde nach und nach zerlegt. Alle Trümmer ließen sich nicht wegräumen.

Ich habe auch immer wieder Bilder gemacht und stelle fest, dass die Qualität meiner wasserdichten Westentaschen-kamera weit hinter der guten Kamera von Matthias her hinkt. Ich muss schauen, dass ich da mal was besseres auftreibe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten