Sonntag, 27. Mai 2007

64. Morgensonne

Der Tübinger Hölderlinturm in der Morgensonne

Wieder mal zeitig (aber nicht 'früh') war ich heute mit Røskva auf dem Wasser. Wir haben eine gemütliche Runde um die Neckarinsel gemacht und anschließend Früshstücksbrötchen für das Familienrudel mitgebracht (die inzwischen größtenteils verzehrt sind obwohl immer noch nicht alle aus den Betten sind). Røskva hat wieder mal allen Enten traurig hinterher geschaut - sie würde ja zu gerne mal eine fangen, will sich aber unter keinen Umständen nass machen (Nein, sie hat das Paddel auf dem Foto nicht im Maul - es liegt auf den Süllrändern).
Außer uns war gerade mal eine einsame Stocherkahnfahrerin auf dem Wasser, die - sehr gemächlich - für das in zehn Tagen bevorstehende Stocherkahnrennen trainierte.
Als wir nach Ende unserer kleinen Runde das Boot wieder im Bootshaus verstauten zogen schon die ersten grauen Wolken auf. Der Himmel zieht zu. Die nächsten (Ferien-)Tage werden wohl eher grau. Gut, dass ich das eine oder andere Bastelprojekt im Keller habe. Ich mache mich wieder über meine Wanigans für die Kotztüte her und habe mir eine 3,8mm starke Aluminiumstange besorgt, die ich zu einem Canoe-Pole umbaue.

Keine Kommentare:

Kommentar posten