Sonntag, 24. Februar 2008

227. Horb - Sulzau

Donnerstag verhieß der Wetterbericht blendendes Wetter für Sonntag. Also schlug ich eine Paddeltour auf dem oberen Neckar auf der Homepage der Paddelfreunde vor. Trotz der Kürze der Zeit meldeten sich erstaunlich viele an und so trafen wir uns um 9:00 beim Bootshaus und luden massig Boote auf die Autos. In Horb setzten wir die Autos um und die Boote ins Wasser. Rainer kam mit seinem neuen klitzekleinen rabenschwarzen Wildwasser-Canadier und es gelang uns ihn - nachdem wir das Boot gehörig bewundert hatten - auch beiläufig zu begrüßen (ich erspare meiner neuen Faltboot-Leserschaft das Tupperware- und Hightech-Gedöhns). Auf dem Neckarabschnitt hatte er hinreichend Gelegenheit, das neue Boot ein wenig anzutesten und sich mit ihm vertraut zu machen. Steffi und Stefan hatten zwei Kinder mitgebracht - Collin fuhr beim Papa im Duo-Topolino mit und Jessica paddelte die meiste Zeit in ihrem eigenen kleinen Kajak.
Es gab mal wieder -wie immer auf dieser Strecke - zahlreiche Wehre zu bewältigen - die Kajaker rutschen die meisten hinunter, wir Canadier-Fahrer umtrugen (bis auf Rainer der dem neuen Boot ein paar kaum sichtbare Kratzer verabreichte). Steffi nahm auch mal die Fischtreppe.

Schließlich machten wir unter einem Wehr auf der Kiesbank Pause und brieten Würstchen. Ich konnte meinen neuen Kaffe-Kochkessel zum Einsatz bringen und Collin machte ein Nickerchen.
Nach einiger Zeit brachen wir mit neuer Energie wieder auf - über den Winter haben die meisten doch konditionell ganz schön abgebaut - und fuhren die letzten paar Kilometer vorbei am Golfplatz (vier Bälle wurden gefunden) nach Sulzau wo wir die Autos geparkt hatten. Damit nahm diese Frühlings-Tour im Februar ihr Ende.
Hier sind die übrigen alle irgendwie überbelichtet wirkenden Bilder.

Keine Kommentare:

Kommentar posten