Samstag, 20. Oktober 2007

154. Sitze einbauen

Nachdem mein gestriges Paddeltraining nach wenigen Minuten auf dem Wasser durch einen Anruf abgebrochen wurde (krankes Kind wollte aus Stuttgart von einem Kumpel abgeholt werden) habe ich heute wenigstens für morgenfrüh eine Paddelverabredung mit Uwe zustande gebracht - mal sehen ob das Wetter mitmacht.

Micha und das Wildwasser-Boote-Projekt hatte ich ob meiner neuerlichen vielfältigen beruflichen Verpflichtungen schon wieder ganz verdrängt aber er hat sich heute morgen telefonisch in Erinnerung gebracht und ich bin flugs zu ihm gefahren um ein wenig mitzuhelfen. Im Grunde hat er die meiste Arbeit schon selbst gemacht und ich lege lediglich ab und an Hand an und lobe verdientermaßen.
Inzwischen sind die Aramid- und Glasfaserlaminate fest verklebt und lediglich die Ränder müssen noch geschliffen werden. Schönheitsköniginnen werden die Boote so gescheckt nicht - ich bin für Anstreichen am Ende auch wenn die Farbe dann schnell wieder Kratzer bekommen wird. Die rosa Farbe des XL11 ist mir ohnehin eher peinlich.


Heute haben wir uns vor allem mit den Sitzen befasst: Beim Ocoee haben wir ihn eingeklebt und beim XL11 wollen wir ihn ja umdrehen. Deshalb passen die alten Thwarts nicht mehr, so dass ich hier zuhause neue aus Esche machen muss. Die, die vorher drin waren, sind scharfkantige Aluprofile, die nun wirklich nicht wieder in das Boot müssen. Ich habe das Boot mitgenommen und schau mal, dass ich hier zuhause im Wohnzimmer passende Thwarts einfügen kann. Das Bild unten zeigt Micha, wie er die Sitzposition ausprobiert (wir wollen den Sitz ja umdrehen damit das große ausgeflickte Bugloch künftig im Heck liegt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten