Sonntag, 11. Oktober 2009

Kunst in Serie

Nachdem ich Freitag das Bootswrack, das nun schon seit Wochen auf und unter unserem Neckarabschnitt herumdümpelt, geborgen und im Unterholz auf dem Bootshausgelände deponiert habe muss ich mir auch irgendwann etwas einfallen lassen, was ich damit anfange. Zunächst habe ich es mal im CanadierForum zur meistbietenden Versteigerung angeboten aber es scheint sich niemand ernsthaft für das Wrack zu interessieren. Dafür habe ich vollstes Verständnis. Mein Interesse kann ja auch nur als Ausdruck totaler Bootsfixierung betrachtet werden. Gleichwohl habe ich doch schon die eine oder andere Idee, was ich mit dem Boot anfangen kann. Als Paddelliteratur-Regal ist es zu schäbig (mal ganz davon abgesehen, dass die Dinger doch nur Platz wegnehmen), als Vordach über eine Tür könnte es taugen (allein wir haben keine geeignete Tür - weder zuhause noch beim Bootshaus) aber als Auftakt zu einer Serienskulptur schräg in den Boden gepflanzt scheint es mit noch am ehesten geeignet zu sein.
So wie auf dieser virtuosen Fotomontage im Wasser stehend wäre es ja optimal aber das kriege ich wohl nicht hin. Da muss dann wohl der Rasen des Bootshausgeländes für meine künstlerischen Ambitionen herhalten und Rudi, der selbigen immer mäht, wird Flüche über mein Haupt senden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten