Sonntag, 28. August 2011

Skinny Dipping

Am Nachmittag bin ich tatsächlich noch einmal baden gegangen. Ich habe das Boot bis zum Hirschauer Wehr geschoben, bin dort eingestiegen und bis zu der alten Badeplattform, die ich vergangenen Sonntag entdeckt habe, gepaddelt. Dann habe ich mit der mitgebrachten Säge ein paar kleine Veränderungen vorgenommen und ein Seil an einem starken Ast fest gemacht, so dass das Aus-dem-Wasser-steigen etwas einfacher geht.

 
Der Neckar ist an der Stelle so tief, dass ich kein einziges Mal Grundberührung hatte und keine Bedenken hätte hinein zu springen (wenn dabei nicht Gefahr liefe Wasser zu schlucken - das möchte ich im Neckar bei allem Zutrauen zur vortrefflichen Wasserqualität vermeiden). Ich hatte weiter nichts zu tun und habe mit der kleinen Kamera einen kurzen Badegang (sittsam) dokumentiert.


Nachdem ich mich hinreichend abgekühlt hatte und von der Sonne wieder getrocknet war zog ich mich wieder an und paddelte (das Wehr und die raue Rampe bei Hirschau umtragend) über die spiegelglatte Wasserfläche zurück zum Bootshaus.


Keine Kommentare:

Kommentar posten