Donnerstag, 21. November 2013

Schwimmbadrollen

Weil gestern Mistwetter war bin ich am Nachmittag nicht auf den Neckar gegangen sondern abends ins Hallenbad zum Rollentraining. Vorher habe ich den Skeeter noch einmal gründlich gereinigt damit wir keinen Ärger bekommen.

Der Trubel und Lärm im Hallenbad hinderte mich erst daran konzentriert zu üben aber als ich mich dann mal überwunden hatte gelang mir auf Anhieb eine Rolle nach der anderen. Im Skeeter geht das eben erheblich leichter als in einem richtig offenen Boot. Im Quake, der auch da war, rollt es sich erstaunlicherweise noch leichter als im schmaleren Skeeter. Das muss etwas mit den Kanten zu tun haben.


Zwischenzeitlich überließ ich das Boot René, der auch gut damit zurecht kam. Mich verließ gegen Ende die Kondition und dieRolle gelang zwei/drei mal nicht auf Anhieb. Aber ich war cool genug dann jeweils noch einmal einen Zweitversuch zu machen, bei dem es letztlich auch klappte.


Im Hallenbad ist die Rolle also einigermaßen sicher - im richtigen Boot jedenfalls. René rollt jetzt ebenfalls wie ein Weltmeister und Klemens ist ohnehin unser großes Vorbild in dieser Disziplin. René und ich dürfen gespannt sein, ob wir unsere Kompetenzen auch - wie Klemens - in die wilde Natur übertragen können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten