Sonntag, 28. Dezember 2008

Sonntagnachmittagsspazierfahrt

Inzwischen war ich ein weiteres Mal beim Bootshaus. Ich habe den Twister mal wieder ein wenig ausgeführt. Die Strömung ist inzwischen deutlich geringer als Freitag und es weht auch nicht mehr so ein heftiger Wind. Gleichwohl kam mir die gleiche kleine Runde (diesmal ohne Rettung eines Filzhuts) erheblich anstrengender vor als im Independence. Der Twister ist eben nicht für zügiges Streckemachen gedacht sondern für anmutige Freestylemanöver.
Wenn ich im kommenden Frühjahr nicht die Kurve kriege und mich dem Freestyle-Paddeln annähere werde ich ihn im Sommer doch wieder verkaufen müssen. Gegenwärtig bin ich nicht mutig genug in der deutlichen Strömung und auf kaltem Wasser Freestyle-Manöver zu üben. Inwieweit das überhaupt ohne fachkundige Anleitung geht sei dahingestellt.

Am Neckar haben sie mal wieder brutalst möglich altehrwürdige Bäume gefällt. Diese Maßnahme soll vermutlich der neu errichteten Schulmensa mehr Abendlicht verschaffen. Ich bin ja inzwischen dafür, das beim Kauf einer Kettensäge ein Waffenschein vorgelegt werden sollte, denn da, wo die meisten Bäume jetzt weg sind wird spätestens in ein/zwei Jahren, wenn das Wurzelwerk verfault ist, ein Hochwasser jede Menge Böschung wegspülen. Dann haben sie wieder einen Anlass die Uferbefestigung zu verstärken und den Fluss noch mehr zu kanalisieren.

Als ich wieder ans Bootshaus kam habe ich das Boot gründlich trocken gewischt damit gefrierendes Wasser nicht zwischen Süllrändern und Rumpf Schäden anrichtet. Wir haben zwar nicht so extremen Frost wie in Nordamerika aber es kann ja leicht mal schlagartig tiefer in den Minuskeller gehen. Seit der Mittagszeit haben wir ca. 1° Plus. Aber in der Sonne ist es sehr angenehm.

Keine Kommentare:

Kommentar posten