Montag, 7. September 2009

Tarpabspannung

Sehr von Nutzen war mir in diesem Urlaub auch das Tarp, das ich ja erstmals im Juli an der Reuss erprobt habe. Schon dort habe ich für die Abspannung keine Seile an das Tarp geknotet sondern in die Seile Schlaufen gebunden, die ich durch die Ösen des Tarps geführt und mit einem Stück Rundholz (das eine umlaufende Kerbe zum Festhalten der Schlaufe eingeschnitzt hat) dort fest verriegelt habe.
Auf diese Weise kann ich mit den vier Seilen mal die Eckösen, mal die in der Mitte des Stoffs oder jene, die auf halber Strecke zwischen den Ecken eingefügt sind verwenden ohne jeweils mühsam Knoten lösen und neu knüpfen zu müssen. Dass diese Konstruktion auch Windsicher ist hat sich nun im dänischen Flachland erwiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten