Mittwoch, 16. Dezember 2009

Kontinentalpoling

Im Forum wurde geraume Zeit gerätselt woher man wohl günstige Polingstangen bekommt, die ins Boot passen. Nachdem diverse Varianten durchgespielt wurden hat sich nun eine festlandeuropäische Bezugsquelle (die tschechische Firma TNP über den deutschen Importeur BlueandWhite) aufgetan bei der es sowohl Aluminum- als auch Fiberglasstangen gibt. Jeweils in der Mitte teilbar und so günstig, dass selbst komplette Anfänger sich das Experiment Poling leisten können.
Zumal ich ja schon eine prima Polestange aus Karbon habe versuche ich es jetzt mal zusätzlich mit einer Aluminiumstange, die ich dann aber mit einem Schrumpfschlauch etwas handfreundlicher machen werde. Die selbstgefertigten Alustangen, die ich schon habe, benutze ich ja deshalb nicht weil sie kalt und unhandlich sind. Sie passen auch nicht ins Boot. Die teilbare Alustange dann doch. Ich hoffe, das ich sie schließlich gleichzeitig als Tarp- oder sogar Zeltstange benutzen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten