Samstag, 30. Mai 2009

PFD-Tuning

Es gibt zwei Dinge, die mich an meiner sonst vortrefflichen Luxus-Wildwasser-Weste "AKC-Shape" nerven: Die Schultergurte lösen sich immer wieder (und jeder den ich bisher mit so einem Ding gesehen und auf diesem Missstand angesprochen habe, hat diese Erfahrung bestätigt) und sie hat keine Rückentasche zum Mitführen eines kleinen Wurfsacks. Letzteres Problem habe ich nun gelöst - nicht ohne mir neue zu schaffen. Ich habe nämlich einen winzig kleinen 18-Meter Wurfsack mit seiner Fastexschnalle am Hauptgurt hinten links festgemacht (wenn ich damit schwimmend im Gestrüpp hängen bleibe löse ich den Hauptgurt, links hinten stört er mich als Linkspaddler vermutlich noch am wenigsten) und mir einer Gummischlinge fixiert (wenn ich mit der Schlinge hängen bleibe kann ich nur hoffen, dass die reißt).
Als nämlich neulich auf der Königseer Ache Rainer an uns vorbei schwamm rief jemand "Wurfsack, schnell!" und ich fing erstmal an, an meinem Im Boot befestigten Wurfsack herum zu nesteln (ich hatte den auch blöd mit der Bodenschlaufe am Paddelkarabiner festgemacht. Seitdem nehme ich die Schlaufe, an der ich den FastEx-Verschluss gleich lösen kann). Als ich den Wurfsack dann endlich in der Hand hatte war Rainer längst ins Kehrwasser geschwommen. Künftig sollte ein Griff nach hinten reichen: Fastexschnalle lösen, Wurfsack aus dem Gummi ziehen, öffnen, Seilende fassen, Sack werfen (parallel vielleicht noch aus dem Boot springen und einen festen Standplatz einnehmen)...

Keine Kommentare:

Kommentar posten