Donnerstag, 28. Mai 2009

Schienenersatzverkehr

Gestern abend konnte ich endlich mal wieder nach der Arbeit auf Wasser. Letzeres war braun, was vermutlich nicht mit dem Bagger auf der Eisenbahnbrücke sondern mit dem weiter oben beim Tosbecken zu tun hat.
Der Wasserstand ist noch leicht erhöht aber von Hochwasser kann keine Rede sein. Heute abend findet ein inoffizielles Training beim Paddelklub statt. Es sind ja Ferien, da wird nicht trainiert. Wir üben trotzdem...
Vor dem Paddeln traf ich am Bootshaus noch Lisa und Klemens, die inzwischen auf dem Weg zur Ardèche sind. Lisa wollte sich meine Paddeljacke leihen. Die habe ich ihr in die Hand gedrückt. Nachher ist mir eingefallen, dass in der Netztasche noch die Verpackung eines Müsliriegels steckt. Eine gefüllte Verpackung wäre Lisa sicher lieber.

Die Jacke hatte ich nicht in der Waschmaschine - die Neoprensachen jedoch schon. Sie waren nach der Armada entsetzlich durchgeschwitzt und müffelig. Heinz hatte mir empfohlen das Zeug mit MiraZyme, einem antibakteriallen Mittel, zu behandeln. Hab ich anschließend an die Wäsche gemacht. Mal sehen obs hilft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten