Donnerstag, 18. April 2013

Euphorie

Der fast abgeschlossene Kauf eines PE-Bootes hat mich dazu veranlasst Mittwoch in der Mittagspause einen Spaziergang über die Halbhöhenlage der Stuttgarter City zu unternehmen und in einem Biergarten Kaffee und Kuchen (mit Sahne!) zu mir zu nehmen. Das war quasi eine improvisierte Feierstunde.
Morgen abend kann ich mir das Boot abholen. Es handelt sich um ein PE-Boot. "Das Boot für's Grobe" sozusagen. Die Reparatur des Phantom beginnt bereits nach wenigen (aber durchaus rauen) Fahrten Auflösungserscheinungen zu zeigen.

Künftig nehme ich den nur noch, wenn die Pegel wenig Grundberührungen erwarten lassen. Das PE-Boot muss selbige ertragen. Um das Boot auch bezahlen zu können muss ich jetzt nur endlich doch den MadRiver Fantasy verkaufen, den bislang niemand haben wollte. So wie es aussieht will ihn ein guter Paddelfreund. Das ist doppelt erfreulich. Ich refinanziere den Bootskauf und der Fantasy bleibt in erreichbarer Nähe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten