Samstag, 27. April 2013

Regentraining


Beim heutigen Training setzte frühzeitig Regen ein. Erst nieselte es, und dann prasselte es irgendwann nur noch so herunter. Die vielen Anfänger vom letzten Mal hatten diese Wetterdingungen wohl abgeschreckt (das Wetter hielt sich an die Vorhersage).

Aber die übrigen "üblichen" Verdächtigen tauchten auf und übten in der zwischenzeitlich etwas schwächeren Strömung am Kraftwerkkanal...


...oder am oberen Schwall, wo Matthias Poling betrieb.
Rolf und ich besuchten ihn da und standen ihm ein Weilchen im Weg herum bis wir schließlich zu dritt wieder zurück zum Kraftwerkkanal paddelten wo die Kajakpaddler eifrig trainierten.
Das war der Zeitpunkt, an dem wirklich heftiger Regen einsetze. Wir beschlossen zum Bootshaus zurück zu paddeln, verstauten dort die Boote, verzichteten aufs Umziehen sondern verpackten unsere trockenen Klamotten wasserdicht und radelten in Neoprenkleidung unserer Wege.

Keine Kommentare:

Kommentar posten